Big Brother Awards
quintessenz search  /  subscribe  /  upload  /  contact  
/q/depesche *
/kampaigns
/topiqs
/doquments
/contaqt
/about
/handheld
Linuxwochen Österreich Tour
BBA T-Shirt
Am Ende der Leitung
RSS RSS-Feed Depeschen
RSS RSS-Feed Kampaigns
Hosted by onstage
spacer
<<   ^   >>
23C3: Technik bringt Verantwortung
Es ist Web 2.0 und auch das Jahr verabschiedete sich kürzlich in die nächste Version. Alljährlich findet zwischen Weihnachten und Silvester der Kongress des CCC statt. Die ersten inoffiziellen Videomitschnitte laden zum Mit/nachschauen ein.
Neben technischen Vorträgen (u.a. Console Hacking) waren dieses Jahr wieder die gesellschaftspolitischen Themen stark vertreten: RFID, Reisepässe, Gesundheitskarte, Videoüberwachung, die neuen Hackinggesetzgebung in .de, warum man sich gerne überwachen lässt und Anonymität in Zeiten sozialer Netzwerke und Web 2.0.
Knappe 600-800 Besucher nahmen auch an einem Überwachungsselbstversuch teil: Über aktive Funktags waren sie jederzeit im Haus ortbar und die aufgezeichneten Daten sind offen für jedermanns Analyseexperimente.

Die größten Schwierigkeiten im Überwachungs- und Datenschutzdiskurs sahen die meisten Vortragenden in der irrationellen Natur von Ängsten, welche als Rechtfertigung gerne herangezogen würden. Sachliche Argumentation zwecklos.

Eine fehlende Sensibilisierung gegenüber der Problematik orteten nicht nur Vortragende, sondern auch Besucher, die unter anderen politischen Verhältnissen aufwuchsen.
Beispiel: Wurden früher Tagebücher mit Schlössern gesichert und gut versteckt, so werden sie heute bedenkenlos im Web veröffentlicht. Usenet-Veteranen schaudern heute nicht selten, wenn sie Ihre alte Posting aus DejaNews beständen in Google Groups finden.[1]
Neue soziale Web 2.0 Dienste animieren zu einem leichfertigen Umgang mit Daten, die dank Suchmaschinen und Archiven womöglich nie wieder aus dem Netz zu tilgen sind. Hip sein, ist wichtiger.

Das lässt sich andererseits auch zur bewussten eigenen Profil-Formung benutzen. Im Endeffekt schränkt die ständige Rücksichtname auf Indexierung und Archivierung die Handlungsfreiheiten im Netz jedoch empfindlich ein. Viel schöner wäre es, sich frei von solchen Zwängen bewegen zu können.

Teile der des Congress finden sich bereits als Video im Netz, die komplette und offizielle Sammlung soll bald folgen.
http://events.ccc.de/congress/2006/Streams

[1] http://groups.google.com/support/bin/answer.py?answer=7918 und http://groups.google.com/support/bin/answer.py?answer=8380


- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-
edited by hermes hermes
published on: 2007-01-04
comments to office@quintessenz.at
subscribe Newsletter
- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.- -.-. --.-


<<   ^   >>
 q/depeschen
Linuxwochen Österreich Tour
Stopp die Vorratsdatenspeicherung
Big Brother Awards Austria



 CURRENTLY RUNNING

bits4free 18. Jan. 2012: Ihre Meinung zählt
Liquid Democracy - direkte Demokratie durch Online-Partizipation?